News vom 20.08.2021

Neue Broschüre: Gasturbinen und KWK-Anlagen im Kontext einer Wasserstoffwelt


Der Nutzung von erneuerbarem Wasserstoff (H2) als Brennstoff in Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen mit Gasmotoren, Gasturbinen oder Brennstoffzellen wird eine zentrale Rolle zur Einhaltung der Klimaziele des Pariser Abkommens und der Energiewende beigemessen. Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sehen darin einen Lösungsweg, wie eine klimaneutrale und sichere Energieversorgung realisiert werden kann.

Das Land Nordrhein-Westfalen hat im letzten Jahr ihre Wasserstoff-Roadmap veröffentlicht, mit dem Ziel, die Energieversorgung in Nordrhein-Westfalen klimaneutral zu gestalten. Über die Herstellung von Wasserstoff wird viel geforscht. Doch auch an technischen Lösungen, Wasserstoff zur Energiewandlung einzusetzen, wird weltweit gearbeitet. Der Anlagenbau ist bereits dabei, ihre Gasturbinen, Gasmotoren und BHKWs wasserstofffähig zu machen - und NRW ist ganz vorne mit dabei. Damit können die bisher mit Erdgas betriebenen Anlagen auf klimaneutrale Prozesse umgestellt werden und weiterhin zur Residuallastabdeckung beitragen.

Das Netzwerk Kraftwerkstechnik veranstaltete daher am 12. Februar 2021 einen Online-Workshop zum Thema „Gasturbinen und KWK-Anlagen im Kontext einer Wasserstoffwelt“, zu dem sich über 500 Personen angemeldet haben. Nach einer Einführung von Franz-Wilhelm Iven vom NRW-Energieministerium berichteten Vertreter von Siemens Energy Global, Mitsubishi Power Europe, Kawasaki Gas Turbine Europe, MAN Energy Solutions, 2G Energy und Innio Jenbacher über den Stand der Technik, die technischen Herausforderungen und den weiteren Entwicklungs- und Forschungsbedarf von wasserstoffbasierten Gasturbinen, Gasmotoren und BHKW. Abgerundet wurde der Workshop mit einem Überblick des Gas- und Wärme-Instituts Essen über Brennstoffzellen-Technologien im kleinen Leistungsbereich.

Die Ergebnisse des Workshops sind in der vorliegenden Broschüre zusammengestellt. Die Präsentationen können über QR-Codes heruntergeladen und die Referenten kontaktiert werden.

Zur Online-Broschüre.